Was ist Floating?

Beim Floaten befindet Sie sich in der maximalen Tiefen-Entspannung. Sie schweben in unserem Floatingbecken, dass mit einer nahezu gesättigten Lösung aus Wasser und Salz gefüllt ist. Das Wasser und die Luft sind auf 35°C gewärmt. Das hat den Effekt, dass Ihre Nerven an der Hautoberfläche keinen Temperaturunterschied mehr wahrnehmen. Sie empfinden Ihre Umgebung weder als warm noch als kalt. Ihr Körper ist ideal temperiert und muss keine Energie aufwenden, um Temperaturschwankungen auszugleichen.

In völliger Abgeschiedenheit und Intimität lösen sich Stress und Alltagshektik in kurzer Zeit auf. Körper und Geist entspannen sich vollkommen. In der schwerelosen Ruhe entsteht neuer Raum für Kreativität und Selbsterfahrung.

Welche positiven Effekte hat Floating?

das Schweben im Salzwasser für Seele und Geist

 

Ausgleich umweltbedingter ReizüberflutungVerlangsamung des Pulsschlags
Stärkung des ImmunsystemsEntspannung sämtlicher Muskelgruppen
Entlastung des Herz/KreislaufsystemsVerbesserung bei Bandscheibenvorfällen, Gelenkbeschwerden, Ischias-Beschwerden, Zerrungen und Verstauchungen
Rheumatische Beschwerden werden reduziertEs wird eine positive und lindernde Wirkung bei Hautproblemen erzielt
(z. B. Schuppenflechte, Psoriasis, Neurodermitis, Akne etc.)
Vermehrte Ausschüttung von GlückshormonenNormalisierung des Blutdrucks
Induktion mentaler RuheStressreduktion durch absolute Tiefenentspannung
Deutlicher Rückgang von chronischen SchmerzsymptomenHaare werden gestärkt und mit wichtigen Spurenelementen versorgt
Regulation der Atmung

Floating kann angewendet werden bei:

Klaustrophobie

Die Beklemmungen von Menschen mit Klaustrophobie haben mit Floating ein Ende. Denn im Schwebezustand hat man keine sinnliche Wahrnehmung, also auch keine Wahrnehmung von Enge.

Depressionen und Burnout

Sie haben Muskelverspannungen, fühlen sich abgeschlagen und haben eine größere Gereiztheit, Schlafprobleme, Migräne und Konzentrationsschwierigkeiten bis hin zu Bluthochdruck, Magen-Darm-Erkrankungen und Erschöpfungssymptone wie Burnout? Das Floating hilft bei solchen Problemen ungemein Stress sofort zu reduzieren. Auch als Vorbeugung für Depressionen und Burnout. In Zeiten der konstanten Erreichbarkeit über Smartphone und das Internet kann schnell Stress entstehen. Versuchen Sie jetzt Ihren Stress zu mindern durch regelmäßiges Floating, dass Glückshormone ausschüttet.

Schwangerschaft

Ihr Baby und Sie werden es genießen zur Entspannung zu floaten. Die Schwerelosigkeit ist das, was es angenehm macht. Die Wirbelsäule wird entlastet und Sie fühlen sich federleicht. Das beinhaltete Salz wirkt krampflösend auf Ihren Körper und somit auch positiv auf Ihr Baby ein.

Aber nicht nur der Körper wird entlastet, auch ihre Seele fängt an zu baumeln und findet langsam Ruhe. Sie können Energie tanken und stärken dabei die Beziehung zu ihrem Baby.

Floating Badeordnung

Diese allgemeine Floating – Badeordnung gibt Ihnen Information, worauf Sie achten sollten

Auf Hygiene legen wir ganz besonderen Wert!
Das Schwebebad ist ein öffentliches Bad und unterliegt somit strengsten hygienischen Badevorschriften. Nach jedem Badegang wird in einem geschlossenen System mit integrierter Filteranlage das Badewasser gereinigt. Nach DIN Nr. 19643 der Schwimmbadverordnung, steht die Hygiene und Sauberkeit bei uns im MeerSpa  an erster Stelle.

Damit Sie auch 100% in den Genuss des Floatings kommen, möchten wir Sie bitten, ein paar Dinge zu beachten, bevor Sie schweben.

Achtung:
Da wir Ihnen beim Floating Ihre private Atmosphäre garantieren, d. h. der Floatingraum wird nur für Sie reserviert und in der Zeit nur von Ihnen benutzt, arbeiten wir nur mit Terminvereinbarung
Damit wir Ihr Programm entspannt starten können, wir Sie bitten,  15 Min. vor dem Termin da zu sein. Bei Verspätungen (mehr als 20 Min. nach dem verbindlich gebuchten Termin) können wir Ihren Termin mit Rücksicht auf die nachfolgenden Gäste nicht mehr wahrnehmen.


Wir danken für Ihr Verständnis!

Nicht floaten, wenn

  • Verletzungen der Haut (frische Schnittwunden, Hautabschürfungen, Hautrisse, Hautkrankheiten mit offenen Wunden) vorhanden sind
  • man ansteckende / infektiöse Krankheiten (grippaler Infekt, Magen-Darm-Erkrankungen, Fußpilz, etc.) hat
  • man Herzmuskelerkrankungen oder hohen Blutdruck hat
  • man Drogen konsumiert hat
  • man mit Geisteskrankheiten, Suizidgefährdung, erhöhter Aggressivität, psychischen Störungen zu tun hat
  • Sie in psychiatrischer Behandlung sind, und/oder Psychopharmaka einnehmen
  • Sie reduzierte Nierentätigkeit bzw. Dialysepflicht haben
  • Sie zu Thrombosebildung neigen
  • Sie Probleme haben, mit dem Verschlussmuskel zwischen Speiseröhre und Magen

Zur individuellen Verträglichkeit von Bittersalzbädern befragen Sie bitte Ihren Arzt!

 

Reinigung

  • Vor dem Duschen Urin ausscheiden. Stuhl bitte vorher zuhause ausscheiden.
  • VORHER den Körper gründlich mit Reinigungsmitteln waschen (Haare, Achselbereich, Genitalien, After, Füße) und die Reinigungsmittel wieder gut abspülen. Bitte keine Cremeduschmittel vor dem Floaten benutzen.
  • NACH dem Floaten nur mit Wasser abduschen, eventuell eincremen.

Floaten im MeerSpa-Schwebebad

  • Kontaktlinsen bitte herausnehmen.
  • Achtung! Es besteht Rutschgefahr! Haltegriff benutzen.
  • Fassen Sie sich nicht in die Augen und an den Mund, wenn Sie im Salzwasser liegen. Salz brennt an den Schleimhäuten.
  • Führen Sie Ihre Arme seitlich hinter den Kopf, wenn Sie Ihren Kopf im Nacken stützen wollen.
  • Halten Sie die Augen geschlossen.
  • Lassen Sie Ihre Gedanken fließen, atmen Sie ruhig, entspannen Sie Ihre Muskulatur, genießen Sie die Stille und die Dunkelheit.
  • Wenn die Musik ertönt und die Lichter angehen, bitte sofort aus der Schwebebecken herausgehen und sich NUR mit Wasser abduschen.

 

Was tun, wenn Salzwasser ins Auge gekommen ist:

  • Bitte verwenden Sie die nassen Tücher am Beckenrand und wischen sich die Augen damit ab.


Prinzip Selbstverantwortung

  • Die Wirkungen des Floatens beruhen unter anderem auf der Isolation von Reizen und Sinneswahrnehmungen (visuell, akustisch, Berührung, Schwerkraft, Temperaturgefühl). In dieser Zeit sind Sie auf sich alleine gestellt.

 

Deshalb gilt grundsätzlich: NUTZUNG AUF EIGENE GEFAHR!